Kategorie-Archiv: Buchmesse Leipzig 2011

Buchmesse 2011 – Auswärtsspiel mit Katharina Bendixen

Sächsische Autoren sind nach Polen, Ungarn und Tschechien gereist und haben sich zu neuen Texten inspirieren lassen. Patrick Beck, Katharina Bendixen, Diana Feuerbach und Lars Reyer lesen aus ihren Geschichten, Briefen und Blogs und erzählen von ihren Erlebnissen. Der von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen veranstaltete Abend wird moderiert von André Hille.

Auswärtsspiel 

am 19.März 2011

um 20 Uhr

in Horns Erben (Arndtstraße 33, 04275 Leipzig).

Prosa Prognosen – Katharina Hartwell im Gespräch

Die Nachwuchsautoren Katharina Hartwell und Malte Lamprecht im Gespräch über die Tendenzen junger deutschsprachiger Prosa. Es moderiert Marcel Regenberg (Literarisches Colloquium Berlin).

Prosa Prognosen

am 19. März 2011

um 11:00 Uhr

auf dem Messegelände, Glashalle, arte – Stand 11

Katharina Hartwell wurde 1984 in Köln geboren. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL). Ihr Debut „Im Eisluftballon“ erschien 2011 im poetenladen.

Eine Veranstaltung von arte Deutschland und dem Literarischen Colloquium Berlin.

Der Poetenladen auf der Leseinsel Junge Verlage 2011

Als Präsentationsfläche junger deutschsprachiger Literatur wurde die Leseinsel Junge Verlage in den vergangenen Jahren zu einer festen Institution der Leipziger Buchmesse. Auch in diesem Jahr werden hier wieder zahlreiche Neuerscheinungen vorgestellt werden.

Die Leseinsel Junge Verlage befindet sich auf dem Messegelände, Halle 5, Stand C 200.

Samstag, 19. März 2011 – 12:30 Uhr

Lesung aus der druckfrischen Ausgabe des Literaturmagazins poet mit Katharina Bendixen, Dana Buchzik und Marie T. Martin.

Für sein »beispiel­haftes Kon­zept zur För­de­rung der jungen Lite­ratur« wurde das Magazin 2010 mit dem Calwer Hermann-Hesse-Preis ausge­zeichnet. Der poet wird gefördert durch den Deut­schen Li­te­raturfonds e.V. (2009) sowie durch die Kul­tur­stiftung des Frei­staates Sachsen.

Sonntag, 20. März 2011 – 13:00 Uhr

Lesung mit Katharina Hartwell (“Im Eisluftballon”, poetenladen) und Stefan Petermann (“Ausschau halten nach Tigern”, asphalt & anders)

Katharina Hartwell wurde 1984 in Köln geboren. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL).

Buchmesse 2011 – Der poetenladen stellt sich vor

Seit 2007 steht der poetenladen auch als Buchverlag für spannende und interessante Neuentdeckungen junger deutschsprachiger Lyrik und Prosa. Für sein Engagement für die Gestaltung und Bewahrung literarischer Vielfalt wurde sein Verleger Andreas Heidtmann jüngst mit dem Lessing-Förderpreis des Landes Sachsen ausgezeichnet. Grund genung, den Verlag noch einmal unter die Lupe zu nehmen. Unterstützt wird Andreas Heidtmann von Marie T. Martin, die aus ihrem Debut „Luftpost“ lesen wird.

Der poetenladen-Verlag stellt sich vor (in Lesung und Gespräch)

am 18. März 2011

um 18:00 Uhr

in der Marktgalerie (Markt 11)

Andreas Heidtmann wurde 1961 am Niederrhein bei Wesel geboren. Er ist ausgebildeter Pianist, hat zudem Germanistik und Philosophie studiert. Gründete 2005 das Label poetenladen und ist Herausgeber der Literaturzeitschrift poet.

Marie T. Martin wurde 1982 in Freiburg geboren und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie lebt als freie Lektorin und Autorin in Köln.

Buchmesse 2011 – Marie T. Martin auf dem “Roten Sofa” von Mephisto 97.6

Das lokale Studentenradio der Universität Leipzig, lädt auch zur diesjährigen Buchmesse zahlreiche Autoren zu Lesung und Gespräch auf das rote Sofa ein. Mit dabei ist die poetenladen-Autorin Marie T. Martin und wird aus ihrem Debut-Band „Luftpost“ lesen.

Marie T. Martin auf dem „Roten Sofa“ von Mephisto 97.6

am 20. März 2011

um 12:00 Uhr

in der Glashalle des Messegeländes (Stand von Mephisto 97.6 – Empore)

Marie T. Martin wurde 1982 in Freiburg geboren und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie lebt als freie Lektorin und Autorin in Köln.

“Es gibt eine andere Welt” – Neue Gedichte aus Sachsen zur Leipziger Buchmesse

Sachsen – ein Land der Dichter. Das ist immer wieder zu hören oder zu lesen. Mit der vorliegenden Anthologie haben die Herausgeber versucht, dieser begründeten Vermutung nachzugehen. Dabei ist ein gleichermaßen lesbares wie umfassendes Gedichtbuch entstanden, das die Qualität eines Standardwerks besitzt. Es bekennt sich zu seiner literarischen Verortung in Sachsen und zeigt zugleich ein überregionales dichterisches Panorama auf. Der Leser mag staunen, wie viele Dichter ihm hier begegnen, die die deutschsprachige Gegenwartsdichtung schlechthin präsentieren.

Katrin Marie Merten, Thomas Kunst und Andreas Altmann geben auf der Buchmesse einen lebhaften Einblick in die Anthologie „Es gibt eine andere Welt“

am 19. März 2011

um 16:00 Uhr

im Leipzig liest Forum Halle 4, Stand E101 (Messegelände)

Katrin Marie Merten wurde 1982 in Jena geboren. Sie lebte und studierte sieben Jahre in Leipzig, darunter eine Weile am Deutschen Literaturinstitut.

Thomas Kunst wurde 1965 in Stralsund geboren. Er seit 1987 Bibliotheksassistent in der Deutschen Bücherei Leipzig.

Andreas Altmann wurde 1963 in Hainichen (Sachsen) geboren. Er lebt in Berlin undist seit 2007 Mitglied des P.E.N.-Clubs.

“Teil der Bewegung. Lyriknacht an Musik” zur Leipziger Buchmesse

Die Lyrik lebt! Sie steht nicht still, ist ständig in Bewegung und bekommt mit der „Lyriknacht an Musik“ ein neues Forum auf der Leipziger Buchmesse. Einen Abend lang dreht sich alles um die aktuelle deutschsprachige Dichter-Szene, deren Texte von der Musik Kat Frankies passend gerahmt werden.

Mit dabei sind die poetenladen-Autoren Sandra Trojan und der diesjährige Chamisso-Preisträger Jean Krier (Luxemburg), sowie Mary Jo Bang (USA), Martina Hefter, Daniela Seel, Ulrike Almut Sandig, Kevin Prufer (USA), Mathias Traxler und Nadja Küchenmeister.

Teil der Bewegung. Lyriknacht an Musik

am 19. März 2011

um 20:00 Uhr

in der Hochschule für Grafik und Buchkunst (Wächterstraße 11)

Jean Krier wurde 1949 in Luxemburg geboren. Er studierte Germanistik und Anglistik in Freiburg. Lebt und arbeitet in Luxemburg. Sein aktueller Gedichtband heißt „Herzens Lust Spiele“ (poetenladen, 2010)

Sandra Trojan wurde 1980 in Winterberg (Westfalen) geboren. Sie studierte Amerikanistik, Journalistik und AVL in Leipzig, anschließend am Deutschen Literaturinstitut. Ihr aktueller Gedichtband heißt „Um uns arm zu machen“ (potenladen, 2009)

“UV – Lesung der unabhängien Verlage” zur Leipziger Buchmesse 2011

Nach dem großen Erfolg der „Lesung unabhängiger Verlage“ im vergangenen Jahr, gibt es auf der Leipziger Buchmesse 2011 eine Neuauflage. Auch in diesem Jahr präsentieren 13 Indepedent-Verlage aus Deutschland, Österreich und der Schweiz das beste aus ihren aktuellen Programmen.

Für den poetenladen mit dabei sein werden Katharina Hartwell und Marie T. Martin, die jeweils aus ihren druckfrischen Erzählbänden „Im Eisluftballon“ und „Luftpost“ lesen werden.

UV – Lesung der unabhängien Verlage

am 18. März 2011

um 20 Uhr – Marie T. Martin

um 23 Uhr – Katharina Hartwell

im Lindenfels Westflügel (Hähnelstraße 27)

Marie T. Martin wurde 1982 in Freiburg geboren und studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie lebt als freie Lektorin und Autorin in Köln.

Katharina Hartwell wurde 1984 in Köln geboren. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL).

Weitere Informationen und das komplette Program der UV-Lesung finden Sie hier: www.uv-lesung.de

Buchmesse 2011 – ARTE stellt den Chamisso-Preisträger Jean Krier vor

Der Luxemburger Jean Krier bewegt sich seit langem zwischen den Kulturen. Seine Gedichte schreibt er auf Deutsch, durchsetzt sie aber gern mit französischen Einsprengseln. Auch liebt er die Mischung von Stilen und Redeweisen, von Surrealem und Alläglichem, von Pathos und Ironie. … Das Französische bringt den Dichter auf den Teppich zurück. Ironie macht das Pathos genießbar. (FAZ)

Für seinen viel beachteten und von der Kritik teilweise euphorisch besprochener Gedichtband „Herzens Lust Spiele“ (poetenladen, 2010) erhielt Jean Krier den Adelbert-von-Chamisso-Preis 2011. In der Begründung der Jury hieß es Krier „bereichere die deutschsprachige Lyrik auf originelle und beeindruckende Weise“. Der deutsch-französische Fernsehsender arte nimmt sich auf der Leipziger Buchmesse die Zeit den luxemburgischen Sprachvirtuosen vorzustellen.

Irene Ferchl im Gespräch mit dem aktuellen Chamisso-Preisträger Jean Krier

am 19. März 2011

um 15:00 Uhr

auf dem Messegelände, Glashalle, Stand 11

In Zusammenarbeit mit arte Deutschland und der Robert-Bosch-Stiftung.

Buchmesse 2011 – Katharina Hartwell bei der Langen Leipziger Lesenacht

„Die Lange Leipziger Lesenacht L3 ist das Forum für junge Schriftsteller und neue deutschsprachige Literatur zur Leipziger Buchmesse. Immer am Buchmesse-Donnerstag präsentiert die L3 in den Kellergewölben der Moritzbastei zwischen 19 und 24 Uhr die jungen Wilden des Literaturbetriebes.“

Für den poetenladen ist in diesem Jahr Katharina Hartwell mit dabei. Sie liest aus ihrem neuen Erzählungsband „Im Eisluftballon“. Der Eisluftballon ist mehr als ein Wortspiel oder ein Fantasiewort. Es entsteht zum einen das Bild des unverhofft am Himmel schwebenden Ballons als Symbol des Reisens und Zeichen einer alltagsfernen Welt. Das wundersame Gebilde steht zugleich für die Wünsche der Figuren in Katharina Hartwells Geschichten. Der Eisluftballon lässt aber auch an all die eingefrorenen Beziehungen denken, aus denen die Figuren auszubrechen versuchen, seien es Paare, Geschwister, Freunde oder Kinder und Eltern.

Katharina Hartwell wurde 1984 in Köln geboren. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main. Derzeit studiert sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL).

Katharina Hartwell – „Im Eisluftballon“ (Erzählungen)

am 17. März 2011

um 21:00 Uhr

in der Moritzbastei (Bühne „Ratstonne“, Universitätsstraße 9)